50.000 Fans stürmen Donauinsel

Beachvolleyball-WM
© APA

Mega-Event des Jahres.

Es ist das Mega-Event des Jahres: Die Beachvolleyball-WM von Mastermind Hannes Jagerhofer wurde am ersten Spiel-Wochenende von fast 50.000 Fans gestürmt. Nicht nur die sportlichen Leistungen versprechen Top-Stimmung, auch das Rahmenprogramm rund um den Center Court kann sich sehen lassen: Im Beach Village können sich Adrenalin-Junkies beim Flying Fox , Slacklining, ­Bike-Parcours und Bouldern auspowern.

Noch bis Sonntag ist das 65.000 Quadratmeter große Gelände täglich von 9 bis 23 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Wer früher kommt, hat bessere Chancen, einen der begehrten Plätze am Center Court zu ergattern.

Anreise-Tipp. Die Veranstalter und die Polizei ­raten, das Mega-Event am besten über die U6-­Station Handelskai zu besuchen. Dort sei der Fußweg am kürzesten. Zuschauer, die über die Floridsdorfer Brücke kommen, müssen lange Märsche absolvieren, da der Eingang auf der gegenüberliegenden Seite liegt.

erstellt am 31. Juli 2017, 08:55

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung