Wiener Grüne fordern autofreie Josefstädter Straße

Autofreie Josefstädter Straße
© Visualisierung: Kathi Puxbaum

Mit einer neuen Begegnungszone wollen die Grünen der ÖVP den Bezirk abluchsen.

 

Die Josefstadt wird am 11. Oktober zum Top-Battleground zwischen Türkis und Grün. VP-Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert hat in der Bezirksvertretung nur ein Mandat Vorsprung auf die Grünen – und deren neuer Spitzenkandidat Martin Fabisch ist angetreten, um diesen einst grünen Bezirk wieder zurück zu erobern.

Als Hauptprojekt hat er sich 1.000 neue Bäume für die Josefstadt auserkoren – und Fabisch reaktiviert im Wahlkampf eine Idee, die die Grünen schon im Bezirkswahlkampf 2010 an die Spitze gebracht hatte: Die autofreie Josefstädter Straße – Fabisch fordert die Einrichtung einer Begegnungszone. Aufmerksamkeit und viel Kritik sind damit garantiert...

erstellt am 30. Juli 2020, 20:00

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema