Wien-Umfrage: SPÖ legt wieder zu

Wiens Bürgermeister Ludwig
© Getty Images; Wolfgang Wolak

Drei Prozent Plus für die SPÖ und Mehrheit gegen eine Wende – FPÖ verliert weiter stark.

Wien. Nach dem Umfrage-Schock vom Mai, wo die SPÖ stark zurückfiel, hat nach der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage von Research Affairs (500 Online-Interviews von 5. bis 10. Juni, Schwankungsbreite 4,5 Prozent) Michael Ludwig endlich wieder positive Nachrichten: Er legte in der Sonntagsfrage um drei Prozentpunkte auf 36 Prozent zu und liegt bei der Bürgermeister-Frage mittlerweile um Lichtjahre vor der Konkurrenz: 43 Prozent würden ihn direkt zum Stadtchef wählen.

wien-wahl.jpg

Ende der Wende? Fast noch wichtiger ist die Frage nach der Wende-Stimmung in Wien: Erstmals nach mehr als einem Jahr sagt eine Mehrheit von 52 Prozent, dass sie dagegen sind, dass es nach der Wiener Gemeinderatswahl am 11. Oktober einen anderen Bürgermeister als einen Roten geben soll. Folgerichtig hätte eine türkis-grün-pinke Koalition gegen Ludwig auch keine Mehrheit mehr – sie käme nur noch auf 47 Prozent.

wien-wahl1.jpg

Blaues Drama. Heftig ist der Absturz der FPÖ: Dominik Nepp verliert weiter und liegt mit seiner Partei nur noch zwei Prozentpunkte vor der Liste Strache. Bei der Direktwahl hat der Ex-FP-Chef schon die Nase vorn.

erstellt am 11. Juni 2020, 22:38

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema