Strache plant Wechsel in Wiener Gemeinderat

Strache
© APA/Herbert Neubauer

Wird Strache schon bei der nächsten Gemeinderatssitzung ein Mandat annehmen?

HC Strache werkt hinter den Kulissen eifrig ­daran, ein Mandat im Wiener Gemeinderat zu ergattern – und damit offiziell auch als Landtagsabgeordneter des DAÖ auf die politische Bühne zurückzukehren.

Es müsste laut Insidern „nur“ der Landstraßer Strache-Statthalter Dietrich Kops auf seinen Sitz verzichten, dann könnte der neue DAÖ-Spitzenkandidat schon bei der nächsten Gemeinderatssitzung ein Mandat annehmen – was für Strache einen unschätzbaren strategischen Vorteil in den Ibiza-Verfahren hätte: Als Wiener Gemeinderat und Landtagsabgeordneter wäre er immun – überraschende Hausdurchsuchungen oder geheime Handy-Abhöraktionen durch die Ermittlungsbehörden wären unmöglich. Jeder Schritt müsste vorher vom Immunitätsausschuss und dem Gemeinderat beziehungsweise Landtag mehrheitlich genehmigt werden.

Sein Gehalt als Landtagsabgeordneter: 6.900 Euro brutto. Aus dem Umfeld von Strache heißt es dazu: Der Wechsel sei derzeit bloß eine „Idee und nicht spruchreif“. (gaj)

erstellt am 11. Mai 2020, 23:23

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.