Wiener Grüne: Kogler sitzt auf dem 'heißen Stuhl'

Kogler
© oe24.TV-Screenshot

Grünenchef Kogler stellt sich am Samstag der kritischen grünen Basis.

Wien. Ganz im Stil einer Großpartei haben die Wiener Grünen für ihren Wahlkampf-Parteikonvent am Samstag gleich das ganze Austria Center Vienna re­serviert. Am Vormittag wird Vizekanzler Werner Kogler auf dem „heißen Stuhl“ Platz nehmen – in einem Impulsreferat erklärt er der durchaus kritischen Wiener Basis die Vorzüge der Re­gierungsbeteiligung. In der Regierung mit der ÖVP standen bereits zahlreiche Themen auf der Tagesordnung, die den Grünen nicht schmecken: von der Sicherungshaft über die abgesagte Seenotrettung bis zu Attacken auf die Justiz.
Nach dem Kogler-Referat geht es zum Kernpunkt der Veranstaltung: zur Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl im Herbst. Platz 1 ist längst an Birgit Hebein vergeben, für die Plätze 2 bis 4 gibt es nur drei Kandidaten: Quereinsteigerin Judith Pühringer, Peter Kraus und David Ellensohn. Dahinter rittern 49 Kandidaten um die Plätze 5 bis 30.
 

erstellt am 11. Februar 2020, 10:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.