Zweifache Mutter mit Umbringen bedroht

Wega
© TZOe Lems/Symbolbild

Die Beamten konnten mit Unterstützung der WEGA den 34-Jährigen widerstandslos an seiner Wohnadresse festnehmen.

Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden von einer Frau (28, Stbg.: Ungarn) auf Grund einer Bedrohung alarmiert, wie die Polizei in einer Aussendung schreibt. Laut ersten Erhebungen soll die 28-Jährige durch ihren Ex-Mann (34, Stbg.: Ungarn) telefonisch mit dem Umbringen bedroht worden sein. Auslöser für die verbalen Drohungen soll die Obsorge der gemeinsamen Kinder (3 und 9 Jahre) gewesen sein.

Die Beamten konnten mit Unterstützung der WEGA den 34-Jährigen widerstandslos an seiner Wohnadresse festnehmen. Ein vorläufiges Annährungs- und Betretungsverbot wurde gegen den Tatverdächtigen ausgesprochen. Die Einvernahme des 34-Jährigen erfolgt im Laufe des Tages.

erstellt am 15. Jänner 2021, 11:10

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema