Zwei Wohnungen gingen in Flammen auf: Sieben Verletzte

Feuer Wohnung
© Stadt Wien | Feuerwehr

Fünf Erwachsene und zwei Kinder erlitten Rauchgasvergiftungen und kamen ins Spital.

Wien. Feueralarm Sonntagabend in einem Mehrparteienhaus in der Strohmayergasse (Wien-Mariahilf).
In einer Wohnung im ersten Stock fingen Vorhänge aufgrund einer Kerze Feuer. Als die Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften eintraf, war die Lage bereits dramatisch.
„Ein Hinterzimmer stand in Vollbrand, die Flammen schlugen aus dem Fenster auf die darüber liegende Wohnung“, sagte Feuerwehrsprecher Lukas Schauer.

Drehleiter. Zwei Bewohner wurden im verrauchten Stiegenhaus entdeckt und gerettet. „Mehrere Mieter, die an den Fenstern standen und um Hilfe schrien, wurden mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht. Eine Familie über der Brandwohnung war rechtzeitig geflüchtet. Dabei erlitten Vater, Mutter und zwei Kinder (10, 14) Rauchgasvergiftungen. Auch zwei Nachbarn kamen verletzt ins Spital. Insgesamt 12 Mieter wurden von der Rettung versorgt.

Kurz zuvor löste ein defekter Akku in einer Wohnung in der Puchsbaumgasse (Favoriten) Feuer aus. Der Besitzer (36) kam mit Verbrennungen im Gesicht ins Spital.

erstellt am 17. Februar 2020, 23:04

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.