Wien: Bankräuber schoss sich Fluchtweg frei - Frau schwer verletzt

Banküberfall
© Viyana Manset Haber

Bei einem Banküberfall in Wien 22. wurde eine Person lebensbedrohlich verletzt. Der flüchtige Täter schoss einer Kundin in den Rücken. 

Wien. Bei einem Überfall auf eine BAWAG-Bank am Rennbahnweg in Wien-Donaustadt hat der maskierte und bewaffnete Täter am Freitagvormittag einen scharfen Schuss abgegeben und eine Frau wurde dabei schwer verletzt, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger auf APA-Anfrage. 

Bei der Frau soll es sich um eine Kundin handeln. Der Täter, der auch eine Hygienemaske trug, soll seinem Opfer in den Rücken geschossen haben, um seinen Fluchtweg freizuräumen. Die Kugel traf die Frau in Niere und Bauch und verletzte sie dabei lebensbedrohlich. Laut neuesten Informationen wurde die Frau notoperiert und  befindet sich in einem stabilen Zustand. 

Banküberfall

Bankübrfall Donaustadt Rennbahnweg

Bankübrfall Donaustadt Rennbahnweg

Nach dem Bankräuber, der mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung geflohen ist, wird mit einem Großaufgebot gefahndet, u.a. durch einen Hubschrauber und die Spezialeinheit Cobra. Die Erstversorgung der Verletzten übernahm die Wiener Berufsrettung, so deren Sprecher Andreas Huber.

Banküberfall Donaustadt

BAWAG-Rennbahnweg

 

erstellt am 03. April 2020, 11:15

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.