Widersetzten sich der Polizei: Drei Personen festgenommen

Polizei führt Straftäter ab
© Polizei Graz

Bei drei unterschiedlichen Polizeieinsätzen in Wien widersetzten sich die Tatverdächtigen und wurden in späterer Folge festgenommen.

Wien. Am 22.03.2020 kam es in Wien zu drei Amtshandlungen, bei denen Tatverdächtige gewaltsam gegen Polizisten vorgingen und aufgrund ihres Verhaltens festgenommen wurden:

Mann schlug auf Frau ein

Um 18:35 Uhr bemerkte die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Taubstummengasse auf der Favoritenstraße einen Mann, der auf eine Frau (41) einschlug. Der 55-Jährige wurde festgenommen, attackierte dabei aber einen Beamten mit dem Ellbogen im Kopfbereich. Anschließend ließ er sich fallen, wodurch auch der Polizist zu Sturz kam und sich eine Knieverletzung zuzog. Er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der Tatverdächtige befindet sich in Haft.

Betrunkener attackierte Polizisten

Um 20:35 Uhr wurde ein 28-jähriger Pole in der Arndtstraße mit seinem Pkw angehalten, wobei sich der Verdacht einer Alkoholisierung ergab. Im Zuge der Überstellung auf die Polizeiinspektion Hufelandgasse verhielt sich der Mann zunehmend aggressiv, löste schließlich während seiner Mitfahrt im Streifenwagen den Sicherheitsgurt und ging auf die Beamten los. Schließlich konnte der Tatverdächtige überwältigt und festgenommen werden. Der anschließend durchgeführte Alkomattest ergab einen Messwert von 1,56 Promille, weshalb dem 28-Jährigen der Führerschein abgenommen wurde. Weiters wurde bei ihm eine geringe Menge Suchtgift vorgefunden und sichergestellt. Der Tatverdächtige wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung, wegen Übertretung des Suchtmittelgesetztes sowie des „Covid-19“-Maßnahmengesetztes zur Anzeige gebracht und befindet sich in Haft.

Suchtgift sichergestellt

Beamte der Polizeiinspektion Van-der-Nüll-Gasse wurden um 21:50 Uhr wegen eines lautstarken Streits in eine Wohnung in der Triester Straße beordert. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme konnten 280 Gramm Cannabis und ein Karton mit Marihuana-Schnitt vorgefunden und sichergestellt werden. Die beiden anwesenden Tatverdächtigen, (35 bzw. 40 Jahre alt, beide türkische Staatsbürger), versuchten sich
mit Schlägen und Tritten mehrmals der Amtshandlung zu entziehen. Beide mutmaßlichen Täter konnten schließlich festgenommen werden.

erstellt am 23. März 2020, 13:42

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema