Polizei stoppt bekifften Mopedlenker auf Tangente

Moped
© Getty Images

Der 22-jährige Lenker stand nicht nur unter Drogeneinfluss, sondern hatte keinen Führerschein, kein zugelassenes Fahrzeug und obendrein noch ein gestohlenes Kennzeichen.

Sogar für die Beamten der Wiener Landesverkehrsabteilung war diese Anhaltung am Dienstagabend auf der Südosttangente (A23) nicht alltäglich: Ein durch Drogen beeinträchtigter 22-Jähriger war dort mit einem nicht zugelassenen Moped unterwegs, an dem ein gestohlenes Kennzeichen montiert war. Zudem konnte der Mann keine gültige Lenkberechtigung vorweisen.

Weil die Identität des 22-Jährigen zunächst nicht festgestellt werden konnte, wurde er kurzzeitig festgenommen, berichtete die Polizei. Der Amtsarzt wies dann auch noch nach, dass der Marokkaner zuvor Cannabis konsumiert habe. Er wurde mehrfach angezeigt.
 

erstellt am 22. April 2020, 12:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.