Klein-Lkw crasht in Kolonne: Lenker schwer verletzt

Unbenannt-1.jpg
© APA/STADT WIEN | FEUERWEHR

Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit.

Wien. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ist der Lenker eines Klein-Lkw Mittwochfrüh in eine stehende Kolonne auf der Wiener Außenringschnellstraße (S1) geprallt. Der Mann wurde dabei schwer verletzt.

Der Klein-Lkw stieß gegen einen Lkw-Anhänger am Ende der Kolonne auf der Außenringschnellstraße bei der Auffahrt Rothneusiedl Richtung Süßenbrunn. Der Lenker wurde eingeklemmt und musste von der Berufsfeuerwehr Wien mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit werden, wie diese am Nachmittag mitteilte. Er wurde mit dem Wiener Rettungshubschrauber in ein Spital geflogen. Die S1 war während der Bergungsarbeiten in beiden Fahrtrichtungen mehrere Stunden lang gesperrt.

erstellt am 01. April 2020, 21:59

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.