Festnahmen und Verletzte bei wilder Massenschlägerei

Blaulicht
© TZ Oesterreich Pauty Michele

Drei Brutalos beruhigten sich auch nach Ankunft der Polizei nicht – festgenommen.

Wien. Eine Polizeistreife wurde am Montagnachmittag gegen 18 Uhr in der Perfektastraße (Wien-Liesing) auf eine Massenschlägerei zwischen rund 20 Beteiligten aufmerksam.

Als die Polizisten ausstiegen, um die Auseinandersetzung zu schlichten, ergriff etwa die Hälfte der Raufbolde die Flucht.

„Zehn Personen konnten von den Kollegen angehalten werden“, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich.

Da sich drei Tschetschenen (19, 37 und 39) aber nicht beruhigten und ihre Kontrahenten weiter bedrohten, wurde das Trio festgenommen. Zwei Streithähne wurden verletzt, verweigerten jedoch eine Versorgung im Spital. Die Hintergründe der Schlägerei sind unklar. Ein Dolmetscher soll nun Licht ins Dunkel bringen.

erstellt am 26. Mai 2020, 22:57

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema