Einbruchserie aufgeklärt: Mann festgenommen

Blaulicht
© TZ Oesterreich Lisi Niesner

Seit Oktober 2019 ist es im Bereich des Reumannplatzes vermehrt zu Einbrüchen in Wohnungen gekommen.

Wien. Bei mehreren Vorfällen gab es zumindest visuellen Kontakt mit den Opfern und einem Verdächtigen, woraufhin auf Grund der Täterbeschreibung von einem ca. 30-jährigen, männlichen Einzeltäter ausgegangen werden konnte. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Gruppe Paszner, übernahm die Ermittlungen und diverse Spuren wurden an den Tatorten sichergestellt. Auf Grund einer Videoaufnahme eines weiteren Opfers und der sichergestellten Spuren, die einer Person zugeordnet werden konnten, ist es den Ermittlern gelungen, die Identität des mutmaßlichen Einbrechers festzustellen. In Zusammenarbeit mit der slowakischen Polizei konnte ermittelt werden, dass der 33-jährige Beschuldigte (slowakischer Staatsangehöriger) in der Slowakei wohnte und für die Einbrüche nach Österreich anreiste. Am 21. Februar 2020 ist es den Ermittlern der Außenstelle Süd gelungen, den Mann nach einem neuerlichen Einbruch in der Senefeldergasse anzuhalten und festzunehmen. Er zeigte sich teilgeständig, für zumindest 24 Einbruchsdiebstähle in Wien-Favoriten verantwortlich zu sein. Als Motiv gab der einschlägig vorbestrafte Mann an, dass er die Wertgegenstände in der Slowakei verkaufte um seinen SuchtmittelKonsum und etwaige Besuche in Wett- und Spiellokalen zu finanzieren. Er befindet sich in Haft.

erstellt am 03. März 2020, 14:01

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.