Opfer bloggte in Netz gegen Regime

opfer.jpg
© Screenhsot/Youtube

Er war nie um Kritik verlegen. In seinen Videos beschimpfte er Tschetschenen-Präsident Kadyrow wüst. War das sein Todesurteil?

Allein seit Anfang April hatte Mamikhan U. als „Anzor von Wien“ 29 Youtube-Videos hochgeladen, in denen er das ­Regime im tschetschenischen Grosny wüst beschimpfte. Unter Exil-Tschetschenen kursiert sogar das Gerücht, dass Präsident Ramsan Kadyrow wegen der Beiträge einen Nervenzusammenbruch erlitten haben soll. Beweise hierfür fehlen freilich.

  • Dieb am Volksvermögen: Den Diktator beschimpfte er als Dieb, der sogar das Volksvermögen stehlen würde. Wegen Kadyrow hätten die Menschen nichts zu essen.
  • Sex-Listen: Der Wahl-Wiener machte auch vor den Frauen der tsche­tschenischen Politiker nicht halt, outete das Intimleben der Regierung und drohte mit Listen, auf denen zu sehen sei, wer mit wem Sex hatte.

erstellt am 05. Juli 2020, 23:54

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.