Feuerwehr rettet bewusstlose Person aus Wohnung

Feuerwehr Wien
© TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Als die Florianis in die Dachgeschosswohnung in Mariahilf eindrangen, lag die Person bereits bewusslos auf dem Sofa. Sie musste reanimiert werden und wurde in kritischem Zustand in Spital gebracht.

Mitten in Wien spielte sich in der Nacht auf Freitag ein Feuerdrama ab. Gegen 3.40 Uhr brach in einer Dachgeschosswohnung in der Nelkengasse in Mariahilf ein Feuer aus. Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien dort ankamen, war die Wohnungstür bereits deutlich erwärmt. Sofort brachen die Florianis die Tür auf und kämpften mit Atemschutz gegen die Flammen. Im Zuge dessen wurde in der Wohnküche auf dem Sofa eine bewusstlose Person entdeckt und in Sicherheit gebracht. Die Florianis hatten schon mit der Reanimation begonnen und die Person anschließend an die Berufsrettung Wien übergeben. Sie wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht.

Der Brand war rasch gelöscht, Stiegenhaus und Brandwohnung mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Weitere Hausbewohnerinnen und Hausbewohner waren nicht gefährdet. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

erstellt am 18. September 2020, 09:43

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema