Attacke vor Wiener Klinik: 56-Jährigem Messer in Hals gerammt

Floridsdorf Wien Messer-Attacke
© TZOE/Artner

In einer psychiatrischen Einrichtung soll ein Patient einen Pfleger attackiert haben.

Alarm vor dem Psychosozialen Dienst in Wien-Floridsdorf. Auf offener Straße wurde ein Mann attackiert. Der Täter rammte ihm ein Messer in den Hals und ergriff anschließend die Flucht. Die genauen Hintergründe waren vorerst unklar. Gegen 14.15 Uhr wurde das 56-jährige Opfer schwer verletzt mit der Berufsrettung Wien ins Spital gebracht.

Polizei und Rettungskräfte waren schnell vor Ort. Auch ein Hubschrauber sei im Einsatz, heißt es. Der Täter war zunächst auf der Flucht. Er soll zwei Meter groß sein, einen Bart haben und einen schwarzen Parka tragen.

Nachdem die Beamten sogar die Öffis in der Umgebung anhielten, wurden diese wieder freigegeben. Das Suchgebiet konzentrierte sich mittlerweile auf eine kleinere Umgebung.

erstellt am 22. Oktober 2020, 15:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema