Weil Polizisten Ausfahrt blockierten: Wiener randaliert im Prater

Kopie von Blaulicht.jpg
© TZ Oesterreich / Führich

Beamte waren zu Einbruch in Lokal geholt worden

Weil er sich über eine wegen eines Polizeieinsatzes blockierte Ausfahrt geärgert hat, ist in der Nacht auf Samstag ein 24-jähriger Wiener ausgerastet und hat die Beamten attackiert. Der Mann saß als Beifahrer in einem Auto, das im Prater auf der Hauptallee einen Schranken passieren wollte. Wegen des Verdachts eines Einbruches war die Ausfahrt aber mit einem Fahrzeug blockiert, so die Polizei.
 
Die Beamten wurden gegen 2.30 Uhr zu dem Lokal in der Leopoldstadt gerufen, weil Alarm ausgelöst wurde. Damit niemand das Gelände verlassen konnte, hat ein Mitarbeiter des Restaurants die Ausfahrt mit seinem Auto blockiert. Währenddessen durchsuchten die Polizisten das Gebäude. Als das Auto, in dem der 24-Jährige als Mitfahrer saß, durch den Schranken fahren wollte, gab es kein Weiterkommen. Aus Frust beschimpfte er die Beamten und zeigte ihnen den Mittelfinger. Weil er sich gar nicht beruhigen lassen wollte und auch noch eine Polizistin körperlich angriff, wurde er festgenommen.

erstellt am 02. November 2019, 12:20

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.