Hickhack um Raucher-Demo vor Parlament

raucherdeomo.jpg
© APA/GEORG HOCHMUTH

Die Facebook-Aktivisten von Room to smoke planen am 23. November eine Demo.

Die Facebook-Gruppe Room to smoke will am 23. November in der Wiener Innenstadt, höchstwahrscheinlich vor dem Parlaments-Ausweichquartier am Heldenplatz, eine große Demo gegen das totale Rauchverbot in der Gastronomie durchziehen - und sie haben täglich mehr Zuspruch für diese Aktion.

Schon 9.000 Mitglieder. Waren es Mitte der Woche erst 5.000 Fans, so hatte diese Gruppe, die bisher öffentlich kaum beworben ist, am Sonntag schon 9.000 Mitglieder.

Polit-Poker um Demo. Ob das Projekt erfolgreich wird, hängt freilich noch am seidenen Faden. Denn rund um diese Kundgebung hat sich ein harter Polit-Poker entwickelt. Im Vorfeld der hart umkämpften Wirtschaftskammer-Wahl im Wiener Gastro-Bereich ätzt etwa FP-Kandidat Dietmar Schwingenschrot heftig gegen VP-Amtsinhaber und Wirtesprecher Peter Dobcak: "Er will hingehen, sagt er auf Facebook. Da ist er für die Raucher. Gleichzeitig gibt es keine Info etwa über Winter-Schanigärten für die kleinen Wirte - denn da ist Dobcak wieder auf VP-Linie gegen das Rauchen."

Auch Stefan Ratzenberger, Sprecher der Nachtgastronomen, ist bezüglich einer Demo äußerst skeptisch: "Ich weiß nicht, ob das was bringt. Ich gehe eher nicht hin."

erstellt am 11. November 2019, 07:10

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.