Ab heute startet das Parkpickerl in Währing

Parkpickerl_960.jpg
© TZ ÖSTERREICH / Bruna

Ab sofort elektronisches Parkpickerl.

Ab Montag, 5. September, ist Währing der 16. Bezirk mit Parkpickerl, und das von Anfang an vollelektronisch. Mehr als 9.000 Anträge sind bis jetzt eingegangen und der Ansturm reißt nicht ab. Gerechnet wird mit rund 12.000 Pickerlbesitzer im Bezirk. Alle neuen Parkpickerl werden von der Stadt ab sofort nur mehr als E-Parkpickerl mit Chip ausgestellt.

Das Parkpickerl gilt ab Montag flächendeckend

Die Kurzparkzone gilt von Montag bis Freitag (werktags) von 9.00 bis 19.00 Uhr gelten. Das Parken ist mit Parkschein oder Handy-Parken maximal drei Stunden erlaubt. Bewohner können mit Parkpickerl im Bezirk und in der sogenannten Überlappungszone im 17. Bezirk zeitlich uneingeschränkt parken. Ausgenommen sind ausgewiesene Geschäftsstraßen, wo das Parken von 8 bis 18 Uhr unter der Woche und am Samstag von 9 bis 12 Uhr gebührenpflichtig wird.

Erstmals Start für das elektronisches Pickerl

Eine weitere Neuheit ist das in Währing von Anfang an eingesetzte elektronische Parkpickerl. Es besteht aus einem Parkkleber mit einem integriertem Chip, der sich aufladen lässt. Bei Verlängerung des Pickerls muss das alte nicht mehr abgekratzt und ersetzt werden. Ein Feature im digitalen Stadtplan der Stadt Wien bietet eine Übersicht unter: www.wien.at

stadtplan

erstellt am 05. September 2016, 08:40

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.