2.000 Euro Kopfgeld auf Bankräuber

Unbenannt-1.jpg
© LPD Wien

Mit Fahndungsfotos jagt die Polizei einen Bankräuber mit Corona-Maske.

Wien. Die guten Manieren des Bankräubers von Floridsdorf blieben den Opfern im Gedächtnis: „Er war ganz ruhig, sprach besonnen in akzentfreiem Deutsch“, sagten sie. Doch seine Forderung untermauerte der Unbekannte, der einen Mund-Nasen-Schutz trug, unmissverständlich mit vorgehaltener silberner Pistole. Mit erbeutetem Bargeld in einem schwarzen Plastik­sackerl gelang ihm die Flucht aus der Volksbank-Filiale in der Brünner Straße über die Wannemacher­gasse in Richtung Baumergasse. Trotz eingesetzten Hubschraubers verlief die Sofortfahndung erfolglos. Bei dem Überfall trug der korpulente Bankräuber, der 1,75 Meter groß sein soll, eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans. Dazu ein dunkles T-Shirt mit weißer Aufschrift ­sowie dunkle Sportschuhe, angeblich der Marke Nike.

p10410-Foto2.jpg

p10410-Foto1.jpg

Hinweise – auch anonym – werden von der ­Polizei unter der Telefonnummer 01-31310-33800 entgegengenommen.

erstellt am 04. Oktober 2020, 21:45

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema