Heftiges Unwetter setzte Partynacht 
im U 4 jähes Ende

CDEB7085.jpg
© Conny de Beauclair

Hagel und Unwetter plagten den Westen Österreichs. Wien kam glimpflich davon.

Zwischen ein und sechs Uhr früh schüttete es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Bundeshauptstadt wie aus Eimern. Im Vergleich zum Westen Österreichs beschäftigten die Einsatzkräfte in Wien aber „nur“ undichte Dächer, abgebrochene Äste, lose Dachziegel sowie überflutete Keller, die ausgepumpt werden mussten.

Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) handelte es sich um kein außergewöhnliches Gewitter. Knapp 35 Liter Niederschlag pro Quadratmeter in der Wiener Innenstadt seien „keine Seltenheit“.

Partynacht. Zu einem der überfluteten „Keller“ gehörte die Tanzfläche des unter Straßenniveau liegenden Klubs U 4 in der Meidlinger Hauptstraße. Hunderte Partygäste mussten das Event Samstagnacht vorzeitig verlassen. Zentimeterhoch stand das das Wasser auf der Tanzfläche. Dem Kanal wurden die Wassermassen zu viel. Laut Geschäftsführer des U 4, Daniel Mladenov, arbeiteten die Mitarbeiter die Nacht durch, sodass ab Sonntag wieder normaler Betrieb im Klub herrschte.

 

erstellt am 27. Juni 2016, 08:28

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema