Trotz Mega-Hitze: Kein Rekord in Wiener Bädern

freibad.jpg
© tzoe/fuhrich

Bis jetzt besuchten 2,3 Mio. Gäste die Wiener Bäder – ein Minus von 5 % zum Vorjahr.

Wien. Trotz der intensiven Hitze-Phasen in diesem Sommer bleibt der Be­sucherrekord in dieser ­Bade-Saison wohl aus. Im Juni gab es noch Hoffnung: Mit dem heißen Badetag am 27. Juni wurde in den Wiener Bädern die 1-Millionen-Marke geknackt und die schlechte Mai-Bilanz konnte damit mehr als bereinigt werden. Noch nie stürmten in einem Juni so viele Gäste das kühlende Nass. Doch der Ansturm in den Bädern hat nach dem Rekordjuni wieder abgenommen. Bisher wurden in der laufenden Saison 2,3 Millionen Besucher in den städtischen Sommerbädern registriert. Das sind 5 Prozent weniger als im Vorjahr. 

Hoffnung. Dass die 3,2-Millionen-Rekord­marke aus dem Jahr 2015 heuer noch eingestellt oder übertroffen werden kann, bezweifelt Martin Kotinsky von den Wiener Bädern. „Wir hoffen zumindest den Wert vom Vorjahr mit 2,633.363 Millionen Besucher zu erreichen. Mal schauen, was uns das Wetter bringt, wir lassen uns überraschen“, so Kotinsky zu ÖSTERREICH. 

Bis 15. September haben die Wiener Bäder noch geöffnet. Zumindest das kommende Wochenende verspricht wieder Temperaturen über 30 Grad.

erstellt am 23. August 2019, 08:36

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.