Neuer Markt: 17 Skelette bei Baustelle entdeckt

skelett1.png
© all

Zur Römerzeit wurden am Neuen Markt offenbar Menschen bestattet.

Innere Stadt. Gruselige Entdeckung auf der Baustelle einer Tiefgarage am Neuen Markt: Bereits ­Mitte August fanden Bauarbeiter ein menschliches Skelett. Jetzt steht fest: Zur Römerzeit wurden am Neuen Markt Menschen bestattet, ihre Überreste werden jetzt wieder aus der Erde geholt. Ein ­Archäologenteam ist bei den Bauarbeiten ständig vor Ort und untersucht freigelegte Stellen. Bereits 17 Skelette wurden dabei freigelegt.

Suche. Im Anschluss werden die Koordinaten bestimmt, damit später festgestellt werden kann, wo der Mensch bestattet worden ist. 2022 soll die Tiefgarage fertig sein, bis dahin wird fleißig weitergesucht.

erstellt am 02. September 2019, 07:58

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.