Nach Schlagabtausch: ÖVP-Bezirkschef & FPÖ-Klubchef feierten

IMG_3243.1.jpg
© all

Der 30. von Klemens Resch war für das Brüderpaar Anlass zum Feiern. 

Döbling. Politisch scheinen Klemens Resch (FPÖ) und der Döblinger Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) unterschiedlicher Meinung zu sein. Doch privat passt kein Blatt Papier zwischen das ungleiche Brüderpaar. Das hat Klemens Geburtstagsfeier am Freitag in Eischers Kronenstüberl wieder gezeigt. Klemens ist seit Februar 2018 Döblinger FPÖ-Chef. Daniel hat am 31. Oktober 2018 als Bezirkschef von Adi Tiller übernommen.   

Zwist. Vor Weihnachten haben sich die beiden noch einen politischen Schlagabtausch geliefert. Klemens warf damals der Bezirks-ÖVP vor, nur „ein Wurmfortsatz der rot-grünen Willkommenspolitik zu sein“. Schon damals versicherte Klemens: „Privat verstehen wir uns super. Ich habe auch ein Geschenk für meinen Bruder.“

Und Daniel beschrieb Feiern im Hause Resch mit der ORF-Polit-Sendung "Im Zentrum" – „nur mit gutem Essen“.   

Vergleich. Die beiden mit „Kain und Abel“ oder „Romulus und Remus“ zu vergleichen, könnte also unpassender nicht sein.  

erstellt am 20. Jänner 2019, 17:22

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.