KAV wird Gesundheitsverbund: Neue Namen für KH Nord & Co.

KH Nord
© TZOe Artner

Der neue Gesundheitsverbund übernimmt Verantwortung für Geld und Personal.

Wien. Ab 1. Jänner 2020 werden sämtliche Krankenhäuser und Pflege­heime im „Wiener Gesundheitsverbund“ zusammengefasst. Wie Peter Hacker betont: „Es ist mir wichtig, dass sich Pflegehäuser und Krankenhäuser repräsentiert fühlen.“ Im Unterschied zum jetzigen KAV wird der Gesundheits­verbund eine „Anstalt ­öffentlichen Rechtes“. Er erhält dadurch auch die Verantwortung für Budget und Personal.

KH Nord. Dass Skandal-Krankenhaus Nord heißt in Zukunft Klinik Floridsdorf. Aus dem SMZ Ost wird die Klinik Donaustadt, aus dem Wilhelminenspital die Klinik Ottakring und aus dem Kaiser-Franz-Josef-Spital die Klinik Favoriten. Einzig das traditionsreiche AKH behält seinen ­Namen.

erstellt am 06. März 2019, 07:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.