Die Top Five der nervigsten Herbst-Baustellen

Baustelle Wien
© TZOe Fuhrich

Einige Sommerbaustellen werden jetzt fertig – dafür lauern neue Staufallen.

Wien. Wiens Baustellen-Koordinator Peter Lenz legte jetzt die Zwischenbilanz der innerstädtischen Sommer-Baustellen vor: Die Johnstraße wird noch diese Woche fertig, die Raxstraße und die West­einfahrt vor dem Schloss Schönbrunn sollten bis Monatsende abgeschlossen sein, ebenso die Ausbesserungsarbeiten an den Betonfeldern am Inneren Gürtel.

Hier könnten freilich auch nach Schulbeginn noch teilweise Nacharbeiten beim Verfugen der Betonplatten notwendig werden, fürchtet Lenz.

Auch die Sanierung der beiden großen Staufallen im Süden Wiens an der Altmannsdorfer Straße und bei der Gutheil-Schoder-Brücke, wo die Asfinag werkt, werden plangemäß Ende August abgeschlossen.

Am Parkring und Stubenring arbeiten die Wiener Linien vermutlich noch bis in die erste Septemberwoche hinein.

Nach Schulbeginn wird an fünf Stellen gebaut

Staufallen. Bis Ende September werden jedenfalls noch in der Ungargasse Wasserrohre erneuert, auch in der Reinprechtsdorfer Straße arbeiten die Wiener Netze bis Ende September. Die Billrothstraße ist gleich bis Jahresende eine Dauerbaustelle, der Matzleinsdorfer Platz bleibt das bis 2023 – und für Mega-Staus wird die Baustelle am Naschmarkt sorgen.

Hier wird im Herbst gebaut:

  • 3., Ungargasse bis 30.9.
  • 5., Reinprechtsdorfer Straße bis 30.9.
  • 19., Billrothstraße bis 31.12.
  • 5., Matzleinsdorfer Platz vermutlich bis 2023
  • 6., Wienzeile/Getreide-markt bis Jahresende

erstellt am 20. August 2019, 08:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.