Teenie sticht bei Überfall auf Opfer ein

Blaulicht
© TZ Oesterreich Lisi Niesner

Verletzte ihn oberflächlich mit einem Taschenmesser.

Bregenz. Ein 16-Jähriger hat in der vergangenen Woche in Tschagguns (Montafon) einem 21-Jährigen Geld abgenötigt und ihn mit einem Taschenmesser am Oberkörper verletzt. Der 16-Jährige hatte den Mann schon öfters um Geld gefragt, in der Vorwoche verweigerte dieser aber die Herausgabe. Daraufhin stach der Jugendliche mit einem Taschenmesser auf sein Gegenüber ein und nahm 100 Euro aus seiner Geldbörse.

Laut Polizei ließ der Teenager den Verletzten, der eine einen Zentimeter breite, oberflächliche Stichwunde erlitten hatte, in der Wohnung zurück. Er wurde kurze Zeit später von der alarmierten Polizei beim Bahnhof in Schruns angehalten, festgenommen und nach Abschluss der Ermittlungen in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Der 21-Jährige wurde im LKH Bludenz ambulant behandelt.

erstellt am 31. Oktober 2019, 20:16

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.