Fahrerflucht nach Verkehrsunfall

Verfolgungsjagd Polizei Blaulicht Raser
© Symbolbild / Getty Images

Der Unfalllenker verweigerte eine ärztliche Untersuchung wegen Verdachts des Suchtgiftmissbrauches. 

Bregenz-Weidach. Am 30.10.2019, um 17:25 Uhr fuhr ein 34-jähriger Fahrzeuglenker ohne im Besitz einer gültigen Lenkerberechtigung zu sein und mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen PKW, auf welchem Kennzeichentafeln eines anderen PKWs montiert waren, auf der Autobahnauffahrt in Bregenz-Weidach in Fahrtrichtung Tirol. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der PKW ins Schleudern und stieß dabei gegen die Mittelleitschiene. Anschließend flüchtete der PKW-Lenker mit dem kaum noch fahrbereiten Fahrzeug von der Unfallstelle. In weiterer Folge konnte der 34-Jährige auf der Abfahrt Dornbirn-Süd von einer Streife der Autobahnpolizei Dornbirn angehalten werden. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Eine ärztliche Untersuchung wegen Verdachts des Suchtgiftmissbrauches verweigerte der Unfalllenker. Nach Abschluss der Ehebungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft und an die Bezirkshauptmannschaft erstattet.

erstellt am 31. Oktober 2019, 10:38

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.