Zwei Kinder nach Tirol entführt

NotfallKirchdorf2.jpg
© ZOOM.TIROL

Eine 47-Jährige versteckte sich mit ihren Kindern in Tirol. Ihr plötzlicher Tod deckte den Entführungsfall auf.

Tirol. Tragisches Ende eines Entführungsrätsels um zwei in den Niederlanden vermisste und nach Tirol gebrachte Kinder.

Nach einem medizinischen Notfall einer 47-Jährigen am Montag in Kirchdorf bei Kitzbühel wurde die Feuerwehr gerufen, um eine Patientin per Drehleiter aus einem Haus zu bergen. Als dabei die Identität des Opfers überprüft wurde, stellte sich heraus, dass die Niederländerin wegen des Verdachts der Kindesentziehung per europäischem Haftbefehl gesucht, bislang aber nicht gefunden wurde.

Obsorge verloren und jahrelang abgetaucht

Die Mutter hatte vor Jahren die Obsorge über ihre heute 13 und 17 Jahre alten Kinder verloren, verschwand spurlos aus ihrer Heimat, ohne Kontaktinformationen oder eine Adresse zu hinterlassen, und hatte sich mit ihnen daher im Jahr 2014 nach Tirol abgesetzt. Hier tauchte sie dann ohne sich behördlich zu melden jahrelang erfolgreich unter. Nicht zuletzt auch deshalb, weil sie sich bislang polizeilich völlig unauffällig verhielt.

Am Dienstag verstarb die 47-Jährige in der Innsbrucker Klinik. Nun muss geklärt werden, was mit den beiden Kindern passiert. Vorerst werden sie von der Kinder- und Jugendfürsorge betreut.

erstellt am 07. Jänner 2021, 22:47

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema