In Stromleitung gekracht: Paragleiter legte ganzes Tal lahm

Paragleiter
© Symbolbild/Getty Images

Außergewöhnlich: Die Polizei fahndet nach einem Paragleiter wegen Unfallflucht.

Das kommt auch nicht alle Tage vor. Ein Paragleiter hat im Tannheimer Tal für einen kompletten Stromausfall verursacht und ist mit seinem Schirm einfach nach Hause gefahren.

Passiert ist das Ganze am Samstag um kurz nach 15 Uhr: Plötzlich ging nichts mehr, Blackout im ganzen Tal. Und auch die Bergbahnen waren betroffen, die abrupt stehen blieben. Bei den Fahrgästen herrschte Aufregung, sie konnten schließlich nur rückwärtsfahrend über Notbetrieb zurück zur Station gebracht werden. Wie sich schnell herausstellte, war wohl ein Paragleiter für das Malheur verantwortlich. Er muss bei seinem Flug im Bereich Schattenwald in eine Stromleitung gekracht sein.

Zeugen haben ihn beobachtet. Demnach handelt es sich um einen etwa 40-Jährigen. Unmittelbar nach der Landung faltete er seinen rot-orangen Schirm zusammen, packte das Fluggerät in den Kofferraum seines Autos und brauste davon.

Ob sich der Paragleiter bei dem Zwischenfall selbst verletzte, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei ersucht unter 059133/7153 dringend um Hinweise.

erstellt am 05. Juli 2020, 22:41

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.