Feuer in bekanntem steirischen Buschenschank

Feuerwehr
© APA

Technischer Defekt löste Brand mit mehreren Hunderttausend Euro Schaden als Folge aus.

Ehrenhausen. Eine kaputte Fritteuse hat am Dienstag zu Mittag den Brand in einem bekannten südsteirischen Buschenschank an der Weinstraße ausgelöst, wie die Ursachenermittlung des Landeskriminalamtes ergab. Es gab keine Verletzten, aber der Schaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte.
 
Die Brandursachenermittlung war von LKA-Beamten und einem Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung übernommen worden. Durch einen Defekt bei der Schalteinrichtung kam es zu einer Überhitzung des in der Fritteuse befindlichen Speiseöls, worauf sich dieses entzündete. Über 100 Feuerwehrleute von acht Wehren standen im Löscheinsatz bei dem in Teilen fast 300 Jahre alten Haus an der südsteirischen Weinstraße.

erstellt am 16. Juli 2020, 10:15

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.