Austria ist der Transfer-Kaiser

fink.jpg
© dpa

Auch Double-Gewinner Red Bull Salzburg krempelt alles um.

Bis 31. August ist das Transferfenster geöffnet. Doch schon jetzt ist klar: Bei der Austria bleibt kein Stein auf dem anderen. Sportboss Franz Wohlfahrt will mit Neo-Coach Thorsten Fink eine neue Mannschaft aufstellen. Gleich sieben Spieler hat er deshalb abgegeben, im Gegenzug fünf geholt. Darunter Teamkeeper Almer, Kiew-Star Vukojevic und zwei Hoffnungen aus Israel. Dazu verhandelt man weiter über ein Engagement von Marc Janko, Richard Windbichler soll zudem von der Admira kommen.

Meister Salzburg reagiert auf drohenden Ausverkauf
Richtig rund geht's auch in Salzburg. Sieben Spieler verlassen die Bullen. Vor allem Schwesterklub Leipzig wildert beim Meister. Ilsanker, Gulácsi, Quaschner gehen fix, Sabitzer und Bruno könnten folgen. Dafür sollen Damari und Belgrad-Youngster Gajic kommen. Fix zurück sind: Reyna und Nielsen. Goalie Stankovic kommt aus Grödig.
 

erstellt am 15. Juni 2015, 08:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema