Austria denkt über Okotie nach

Okotie_GEPA.jpg
© GEPA

Die Austria sucht Janko-Ersatz und denkt dabei an Rubin Okotie.

Mit 5:0 gewann Thorsten Fink sein erstes Spiel als Austria-Coach. Grünwald (3) und Zulechner (2) entschieden den Test gegen den Fünftligisten Guntersdorf. Allerdings: Erst nach der Pause, weil unzählige Chancen vergeben wurden. Ein Grund mehr, einen echten Knipser zu engagieren.

Doch die Absage von Marc Janko macht die Sache schwierig. Außerdem verriet Fink: „Es muss ein Österreicher sein.“ Wegen des lukrativen Österreicher-Topfes. Zwei habe man auf der Liste. Einer davon ist Rubin Okotie (28) von 1860 München. Der Haken: Der Ex-Austrianer war in der Rückrunde von Verletzungen geplagt, kostet mindestens zwei Millionen Euro Ablöse.

Trainingsgast. Fix ist indes die Leihe von Christoph Martschinko (21/Hoffenheim, zuletzt in Grödig). Der Links-Verteidiger wird am Montag die medizinischen Tests absolvieren. Ab Dienstag hat Fink dann auch noch einen Trainingsgast. Es ist ein Offensiv-Allrounder den er aus seiner Zeit in Zypern kennt.

erstellt am 28. Juni 2015, 08:39

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema