Zauchensee springt für St. Anton ein

AFP_Was8986996.jpg
© AFP

Zauchensee übernimmt jetzt zwei Weltcuprennen.

Wegen der Kunstschneepiste und der damit höheren Gefahr für die Ski-Damen sagte St. Anton am Arlberg seine zwei Weltcuprennen ab. Statt in Tirol finden die Skirennen nun im Pongau statt. Genauer in Zauchensee: „Wir freuen uns natürlich schon, auch wenn sich der Winter jetzt nicht von der allerbesten Seiten zeigt“, erklärt Veronika Scheffer von den dortigen Bergbahnen.

Die Organisation ist nach dem „Okay“ am Montag voll angelaufen: „Wir haben ein erprobtes Team, da habe ich keine Sorgen.“ Dabei feiern die Zauchenseer auch eine Premiere: die erste Sprint-Abfahrt am 9. Jänner. Einen Tag später folgt der Super-G. Trotz der kurzen Zeit für Werbung hofft Zauchensee, viele Skifans erreichen zu können.
Dabei „hilft“ Flachau gewaltig: Dort findet am 12. Jänner ein Nachtslalom statt. Drei Tage zuvor sind die Ski-Damen in Zauchensee – das heißt: drei Weltcuprennen in vier Tagen in Salzburg.

erstellt am 29. Dezember 2015, 12:07

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.