Ski-Weltcup bald auf das Hochkar verlegt?

Peter Schröcksnadel
© TZOe Lechner Gerald

Mega-Event könnte wetterbedingt vom Semmering auf Hochkar verlegt werden.

Der Semmering gilt als der NÖ-Weltcup-Austragungsort schlechthin. 2014 mussten die Rennen jedoch wetterbedingt erstmals in der 20-jährigen Geschichte abgesagt werden. Nun denkt ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, dem das Skiressort Hochkar-Ötscher gehört, über eine Verlegung vom Semmering auf das Hochkar nach. Grund: Das Hochkar sei schneesicherer.

Kritik

Auf ÖSTERREICH-Anfrage übt Sportlandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) Kritik an der Idee: „Wenn der ÖSV das Hochkar als Weltcup-Ort will, dann muss uns Schröcksnadel klare Konzepte über Investitionen sowie Berechnungen der erwarteten touristischen Impulse vorlegen.“

erstellt am 28. Juni 2016, 08:34

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.