Japaner will den SV Horn zum Erfolg führen

Rudolf-Laudon,Youji-Honda,Y.jpg
© SV Horn

AC-Milan-Kicker und zwei Millionen Euro sollen Bundesliga-Wunsch erfüllen.

Der Vertrag des SV Horn mit Keisuke Honda ist seit Dienstag fix. Das Unternehmen des japanischen Fußballstars ist nun mit 49 Prozent an dem Sportverein beteiligt. Schon zum Einstieg zeigt sich Honda großzügig. Er stellt mehr als zwei Millionen Euro bereit, um dem SV zu neuem Ruhm zu verhelfen. In seinem Plan ist auch vorgesehen, japanische Kicker für Horn auflaufen zu lassen. Wo die Investoren den Klub in der Zukunft sehen, verrät der neue stellvertretende Obmann Yasunori Kanda: „In einem Jahr in der Ersten Liga, in drei Jahren in der Bundesliga.“

 

erstellt am 11. Juni 2015, 08:38

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.