Schwer krankes Katzenbaby bei Eiseskälte ausgesetzt

Salzburg: Schwer krankes Katzenbaby bei Eiseskälte ausgesetzt | Not-OP
© PFOTENHILFE.at/Elisabeth Tobolka

Wie herzlos kann man nur sein? Ein Tierhasser setzte ein Kätzchen zum Sterben aus.

Salzburg. Eine Spaziergängerin fand in Schalkham am Wegesrand das schwer kranke Katzenbaby. Sie steckte es sofort in ihren Rucksack und brachte es zum nur wenige Minuten entfernten Tierschutzhof Pfotenhilfe. Dort wurde festgestellt, dass das etwa drei Monate alte Kätzchen an stark fortgeschrittenem Katzenschnupfen leidet.

Operation

Dadurch ist eines der ­Augen bereits so entzündet, dass sogar schon der Aug­apfel aus der Augenhöhle ­herausgetreten ist. Das Baby musste operiert werden, das Auge wurde entfernt.

Geschwisterchen gefunden

Kurz davor wurden drei sehr ähnlich aussehende Katzenbabys gefunden, die auch stark entzündete Augen hatten. Es dürfte sich hier um Geschwister handeln. Die Pfotenhilfe bittet um Hinweise.

erstellt am 13. Jänner 2021, 00:26

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema