Handy-Akku in Klassenzimmer explodiert

hak.JPG
© Google Maps

Das Smartphone begann zu brennen.

Salzburg. Schock in der hak:zwei in Salzburg-Lehen: Am Freitagvormittag explodierte der Handyakku eines Schülers mitten im Chemie-Unterricht. Das Smartphone begann danach zu brennen. Die Lehrerin alarmierte Feuerwehr und Rotes Kreuz - das Klassenzimmer evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Der Raum wurde von der Salzburger Berufsfeuerwehr überdruckbelüftet. Warum der Handy-Akku explodierte, ist noch unklar. Das Klassenzimmer der hak:zwei wird für heute nicht mehr verwendet, wie "orf" berichtet.

erstellt am 06. März 2020, 13:08

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.