23-Jähriger stirbt bei Zimmer-Brand

feuerwehr547.jpg
© TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Bei einem Wohnungsbrand im Salzburger Pongau ist am Mittwochmorgen ein junger Mann ums Leben gekommen.

Das Feuer soll im Bett seines Schlafzimmers ausgebrochen sein, und später von selbst wieder erloschen sein. Laut Feuerwehr kam es allerdings zu einer starken Rauchentwicklung, woran der Mann schlussendlich erstickt sein soll.

„Wir haben noch versucht, ihn zu reanimieren, bis der Notarzt eintraf. Die Hilfe kam für ihn aber zu spät“, sagte Ortsfeuerwehrkommandant Martin Bergmüller zur APA. Was zu dem Feuer geführt hat, ist noch aktueller Gegenstand von Ermittlungen der Brandsachverständigen. Bei dem verstorbenen dürfte es sich um einen 23-jährigen Mann handeln, die Polizei konnte dies zunächst aber noch nicht bestätigen. Der Stiefvater und die Mutter des Sohnes sollen noch vergeblich versucht haben mit einer Leiter über den Balkon zur Hilfe zu kommen.
 

erstellt am 06. November 2019, 14:44

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.