Diese Woche soll Rot-Grün wieder stehen

fuhrich_Parkpickerl_PK_FuR0.jpg
© Fuhrich

SPÖ und Grüne wollen bis Donnerstag 
ihre neue Koalition fixieren.

Gestern kamen die rot-grünen Verhandler ein großes Stück weiter. „Mittwoch, spätestens Donnerstag sollte Rot-Grün wieder stehen“, berichteten Teilnehmer beider Fraktionen ÖSTERREICH. Bei der grünen Landesversammlung am Samstag will Maria Vassilakou den neuen Koalitionspakt präsentieren.

Bildungsressort an Grüne
Allerdings hakt es noch an einem nicht unwesentlichen Punkt: Die Wiener SPÖ um Bürgermeister Michael Häupl möchte Vassilakou das Bildungsressort von Christian Oxonitsch überlassen. Im Gegenzug soll die Grüne ihre Verkehrsagenden an Ulli Sima und die Stadtplanung an Michael Ludwig abgeben.

Vassilakous Kampf
Das lehnte Vassilakou gestern noch ab. Am Mittwoch wird weiterverhandelt, ob sie Planung und Verkehr behalten darf – oder ob es doch noch einen größeren Umbau geben wird.

Auch die Finanzierung neuer Vorhaben soll da endgültig besiegelt werden. Sollte es eine harmonische Einigung geben, würde die SPÖ auf den Vizebürgermeistersessel verzichten und diesen der Grünen überlassen.

Häupl will dem Vernehmen nach sein Team nicht verändern. Im roten Planspielen könnte Bildungsstadtrat Oxonitsch soll Klubchef werden.

erstellt am 10. November 2015, 08:17

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema