Vassilakou: "Die Ampelpärchen bleiben"

AFP_DV2024775.1.jpg
© AFP

Im ÖSTERREICH-Interview erklärt Maria Vassilakou, warum die Ampeln bleiben.

So viel internationales Echo erlebte Wien seit Jahren nicht: Weltweit überschlugen sich von den USA über Japan bis Russland die Medien mit – durchaus freundlichen – Berichten über eine Mini-Aktion um ganze 63.000 Euro:

An 120 Wiener Ampeln zeigen nun hetero-, homosexuelle und lesbische Pärchen mit Herz „Gehen oder stehen“ an – während die Wiener Rathausopposition tobte, erlangten die Ampel-Pärchen globalen Kult-Status.

Ursprünglich hatte die Stadt geplant, nach dem Song Contest und der Regenbogenparade im Juni die Ampeln wieder auf „normale“ Single-Personen umzustellen – was deutliches Missfallen in der Community hervorrief.

Ampeln bleiben. Darauf hat die grüne Stadträtin Maria Vassilakou prompt reagiert und jetzt eine Entscheidung getroffen: „Die Wiener Ampelpärchen werden bleiben. Sie haben weltweit in einem Ausmaß Beachtung gefunden, wie es wohl niemand erwartet hat. Ich habe daher beschlossen, dass wir die neuen Symbole beibehalten und sie nicht wieder abbauen werden.“

Das ursprünglich nur bis zur Regenbogenparade im Juni geplante „Zeichen der Vielfalt in der Menschenrechtsstadt Wien, die damit zeigt, dass sie für Weltoffenheit steht“, soll laut Vassilakou nun an 49 Straßenkreuzungen mit insgesamt 120 Ampelanlagen bestehen bleiben.

Stadträtin Maria Vassilakou im Talk:

»Diese Ampeln haben schon Kult-Status«

ÖSTERREICH: Homosexuellen-Organisationen sind erstaunt, dass geplant ist, die Pärchen-Ampeln wieder zu demontieren...

Maria Vassilakou: Die neuen Wiener Ampelpärchen werden bleiben. Der Zuspruch zu den Ampel-Pärchen ist überwältigend. Sie sind ein beliebtes Fotomotiv geworden und haben schon Kult-Status.

ÖSTERREICH: War das nur ein Werbe-Gag, oder gibt es auch eine ernste Botschaft?

Maria Vassilakou:  Die Aktion und die Reaktionen sind großartig für die Akzeptanz von lesbischen und schwulen Paaren und ein neues Motiv für Touristen in Wien.

ÖSTERREICH: Was antworten Sie denen, die gegen die Aktion auftreten?

Maria Vassilakou:  Diese Pärchen finden weltweit Beachtung in einem Ausmaß, wie es wohl niemand erwartet hat.

erstellt am 19. Mai 2015, 06:31

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.