Rot-blaues Twitter-Duell: "Dann sind sie dran"

Al-Rawi Jenewein
© APA/ Schlager, APA/ Punz

FP-Mann Jenewein nannte SP-Al-Rawi Einpeitscher des Antisemitismus.

Zunächst hatte FP-Abgeordneter Hans-Jörg Jenewein in der Vorwoche den Wiener SPÖ-Gemeinderat Omar Al-Rawi im Parlament als "Einpeitscher antisemitischer Kundgebungen" sowie als "politischen Arm des islamistischen Terrorismus" bezeichnet.
 
Worauf hin sich zum Wochenende auf Twitter ein brutales Duell der Sonderklasse entwickelt.
 
Al-Rawi: "Wenn Sie Mans (sic) genug sind, wiederholen Sie Ihre ganze Aussage hier auf Twitter. Und wir treffen uns vor dem Kadi. Ich warte."
 
Jenewein: "In Österreich gibt es keinen Kadi. Genauso wenig wie eine islamische Rechtslehre."
 
Al-Rawi: "Sie haben strafrechtlich eine Grenze überschritten. Ihre Immunität schützt Sie nicht, sondern hemmt es. Und wenn es diese nicht gibt? Dann sind Sie dran. Egal wann. Sie werden es noch bereuen, diese Aussage getätigt zu haben."

erstellt am 18. Juni 2018, 06:43

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.