Hass gegen Lehrer-App: Drama um Erfinder

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Benjamin Hadrigan erfand die Lehrer-Bewertungs-App – und nahm sie jetzt wieder offline.

Wien. Benjamin Hadrigan soll an seinem 18. Geburtstag einen Nervenzusammenbruch erlitten haben, heißt es aus seinem Umfeld. Am Freitag wurde der Schüler als Erfinder der umstrittenen Lehrer-Bewertungs-App bekannt, wenige Tage später dürfte er diesen Schritt wohl schon bereuen. Hadrigan, der eine Maturaschule in Wien besucht, hat 48 Stunden lang kein Auge zugebracht. „Lernsieg“ ist wieder offline.

Der Grund: Hunderte Droh-Mails, Hass-Kommentare sowie Klagsdrohungen.

„Ihn trifft das alles“, erzählt einer der Investoren der App, Social-Media-Experte Philipp Ploner im Gespräch mit oe24.TV: „Die schießen mit Kanonen auf einen Jugendlichen.“

Die App – die es am Wochenende mit über 70.000 Downloads auf Platz 1 schaffte – solle jedenfalls bald wieder online sein, verrät Ploner. Man wolle nun aber das Gespräch mit den Lehrern suchen, sei es doch das Ziel „frischen Wind“ ins Bildungssystem zu bringen.

Das Netz ist immer noch gespalten: Viele User glauben nicht, dass „Schüler überhaupt im Stande sind, Lehrer zu bewerten“. Ploner widerspricht: Sie tun das sehr gewissenhaft.

Investor: »Wir strecken Hand zu Lehrern aus«

oe24.TV: Die App ist schon wieder offline. Was ist denn passiert?

Philipp Ploner: Für uns ist es wichtig, einen Schritt auf die Kritiker zuzugehen. Denn das Ziel ist es frischen Wind und Transparenz ins Bildungssystem zu bringen. Die Schüler nehmen das wahnsinnig ernst und bewerten Lehrer im Durchschnitt gut. Trotzdem gibt es eine ko­ordinierte Aktion gegen Hadrigan. Wir strecken jetzt die Hand Richtung Lehrer aus.

oe24.TV: Was steht in diesen Hass-Mails an Hadrigan?

Ploner: Man muss sagen, dass es sich nur um einen kleinen Teil der Lehrerschaft handelt. Aber der schießt gerade mit Kanonen auf einen Jugendlichen. Ihn trifft das alles sehr.

erstellt am 19. November 2019, 22:21

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.