Verwaiste Reh-Kitzlein gerettet

baby.jpg
© Facebook / Österreichischer Tierschutzverein ÖTV

Die Mutter der beiden Reh-Kitze wurde tot auf der Landstraße aufgefunden. Mithilfe eines Jägers konnte das Zwillingspärchen 'Bonnie' und 'Clyde' gefunden werden.

Oberösterreich. In Frankenburg am Hausruck (Bezirk Vöcklabruck) konnten zwei verwaiste Reh-Kitze gerettet werden. Die Mutter der beiden Reh-Kitze wurde tot auf der Landstraße aufgefunden. Der zuständige Jäger wusste, dass die Mutter ein Zwillingspärchen hatte. "Hat eine Ricke mehrere Junge, werden diese an unterschiedlichen Stellen abgelegt, das wiederum erschwert das Auffinden der Kitze! In einer Nachtaktion begaben sich die Jäger auf die Suche und waren zum Glück erfolgreich!", beschreibt der Österreichischer Tierschutzverein ÖTV auf Facebook von der dramatischen Rettungsaktion.

"Das erste Kitz konnte noch in der Nacht geborgen werden und das zweite wurde am Morgen darauf gefunden und gerettet. Die Kleinen hatten wirklich ein riesen Glück!" Seit gut einer Woche leben nun "Bonnie" und "Clyde" auf dem Assisi-Hof in Frankenburg. Die beiden Reh-Kitze sind etwa 10-12 Tage alt und gewöhnen sich immer mehr an die neue Umgebung. 

erstellt am 18. Mai 2020, 20:01

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.