Massen-Schlägerei mit Messer und Eisenstangen

Blaulicht
© TZ Oesterreich Pauty Michele

Ausgangsbeschränkungen und Versammlungsverbot hielten diese Schläger nicht von einem heftigen 'Meet & Beat' ab.

OÖ. Die Männer im Alter von 21 bis 31 Jahren aus Syrien, der Türkei und Tschetschenien hatten sich Samstag um 23.30 Uhr am Messeparkplatz in Braunau zunächst verabredet, um Unstimmigkeiten zu klären, die sich davor auf Facebook, WhatsApp & Co. ergeben hatten, sprich: Anlass für das Treffen sollen Beschimpfungen im Internet gewesen sein. Vor Ort passierte dann das, was man erwarten kann, wen sich unterschiedliche Ethnien in aufgeheizter Stimmung zur „Aussprache“ treffen: Es kam zu einer (Massen-)Schlägerei.

Auch Elektroschocker von Polizei sichergestellt

Dabei gingen die mindestens sieben Beteiligten mit ­einem Messer und Eisen­stangen aufeinander los und schlugen heftig aufeinander ein, bis die von geschockten Anrainern alarmierte Polizei bei der Messe eintraf. Die Beamten konnten das unmögliche und blutige Verhalten in Cortona-Zeiten schnell beenden. Zwei Verletzte mussten ins Krankenhaus Braunau gebracht werden, drei weitere erlitten leicht Blessuren. Die Cops stellten auch einen Elektroschocker sicher. Alle wurden bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.

erstellt am 22. März 2020, 22:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.