Linz: Fünf Müll-Container in Brand gesetzt

Blaulicht polizeieinsatz
© TZOe Fuhrich/Symbolbild

Fünf Behälter von Unbekannten in Brand gesetzt. Zeuge sah drei Burschen weglaufen.

Linz. Unbekannte Täter haben Dienstagabend in Linz mehrere Müllcontainer in Brand gesetzt. Die Polizei rückte um 22:30 Uhr ins Franckviertel aus, wo ein 54-Jähriger sie zu dem Feuer in einem Hinterhof führte. Dort brannte ein Altpapiercontainer, einer für Kunststoff und einer für Metall waren bereits angeschmort. Auch die Hausfassade und ein Fenster waren beschädigt, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Mittwoch.


Polizei löschte weiteren Brand

 
Kurz darauf brannten nahe einer Apotheke eine Restmüll- und eine Biotonne. Ein Polizist löschte sie. Ein Zeuge hatte drei Burschen weglaufen sehen, eine Fahndung blieb aber ohne Ergebnis. Während der Löscharbeiten in dem Hinterhof wurde noch ein weiterer Müllcontainer in der Franckstraße angesteckt. Um 23:30 Uhr waren alle Feuer gelöscht. In der Nacht auf Mittwoch wurde um 4:30 Uhr noch ein Altpapiercontainer in der Sankt-Peter-Straße angezündet, der völlig ausbrannte, und eine Plastikmülltonne leicht beschädigt.

erstellt am 14. Oktober 2020, 08:33

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung