Terror-Passagier löste Panik in Personenzug aus

Railjet
© ÖBB

Ein Ungar drehte in einem Zug durch und wurde von einer Polizistin überwältigt.

 

Gefährliche Szenen Donnerstagfrüh in einem Railjet, der gerade von Wien in Fahrtrichtung Linz unterwegs war.

Ein ungarischer Passagier (36) begann plötzlich, andere Fahrgäste anzupöbeln und packte einen Akkuschrauber aus. Dann bedrohte er sämtliche Passagiere, die ihm im Waggon über den Weg liefen, mit dem Werkzeug und zielte damit auf die geschockten Reisenden.

Weil das Gerät für eine Schusswaffe gehalten wurde, brach im Railjet Panik aus und etliche Fahrgäste flüchteten in andere Zugabteile. Eine Polizistin der LPD OÖ, die ebenfalls im Zug saß und den Vorfall bemerkte, stellte sich in den Dienst, schlug dem Angreifer den Akkuschrauber aus der Hand, überwältigte ihn und übergab den 36-Jährigen am Bahnhof St. Pölten ihren Kollegen. Der gesundheitlich beeinträchtigte Ungar wurde angezeigt und kam ins Spital.

erstellt am 19. Juni 2020, 21:49

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.