Opa schoss Rettung ab: Fünf Verletzte

Opa schoss Rettung ab Ternitz Unfall fünf Verletzte
© Einsatzdoku.at

Ein 84-Jähriger baute einen folgenschweren Verkehrsunfall mit fünf Verletzten.

 

Der Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes Ternitz war am Sonntag kurz nach 16 Uhr auf der B 17 in Enzenreith im Bezirk Neunkirchen mit eingeschaltetem Blaulicht unterwegs.

Ein 84-jähriger Autofahrer dürfte das Rettungsfahrzeug trotzdem übersehen haben, als er bei einer Kreuzung nach links abbiegen wollte.

73-Jährige per Heli ins Spital geflogen

Daraufhin krachte der Pensionist mit voller Wucht gegen das Einsatzfahrzeug, das von einem 20-Jährigen gelenkt wurde. Während der Senior und die drei Sanitäter – sie wurden nur leicht verletzt – mit dem Krankenwagen nach Wiener Neustadt ­gebracht wurden, musste die schwer verletzte Ehefrau und Beifahrerin (73) des 84-Jährigen per Heli ins Spital geflogen werden. An beiden Unfall­autos entstand Totalschaden. Zum Glück war kein Patient im Rettungsauto, das nach Kirchberg am Wechsel fuhr.

erstellt am 21. September 2020, 23:46

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema