Morde beauftragt: Gangster-Boss in Baden gefasst

Most Wanted  Viliam M.
© Polizei Slowenien

Der schillernde Kriminelle und gesuchte Bestimmungstäter wurde von den heimischen Zielfahndern aufgespürt.

Donnerstagnachmittag gelang den Zielfahndern des Bundeskriminalamtes die 250. Festnahme – wofür die Spezialisten von Innenminister Nehammer auch gleich ein dickes Lob bekamen: „Der Erfolg zeigt, wie wichtig grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist.“

Bilanz

Unter den 250 Festgenommenen waren 55 wegen Mordes oder mehrfachen Mordes gesucht, sechs entflohene Strafgefangene, zwei Vergewaltiger, sechs Pädophile, 38 Räuber und 79 Betrüger, die für einen finanziellen Schaden von rund 1,3 Milliarden Euro ­verantwortlich waren.

Versteck

Der Slowake Viliam M. (63) wurde gesucht, weil er einer Reihe von Kapitalverbrechen bezichtigt wird – unter anderem soll ein von ihm beauftragter Killer einen Mann erschossen, ein anderer von ihm gedungener Krimineller seine Schwägerin Zuzana mit TNT in die Luft jagen. 2018 wurde er rechtskräftig zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt, tauchte aber unter. Lange glaubte man, er wäre wieder in Südamerika– wo er schon einmal 2013 gefunden wurde –,. doch diesmal wurde er in Baden in Wien geschnappt. Auf offener Straße. Er hatte sich bei Verwandten versteckt. (kor)

erstellt am 03. Juli 2020, 17:13

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema