Gas-Unglück in NÖ: Zwei Arbeiter in Schacht erstickt

Brunn am gebirge
© Monatsrevue/Thomas Lenger

Großeinsatz von Rettung, Polizei und Feuerwehr. Für die beiden Männer kam jede Hilfe zu spät.

Am Freitagnachmittag kam es in Brunn am Gebirge zu einer Tragödie. Zwei Arbeiter starben in einem Schacht. Als Ursache für das Unglück wird Gas-Austritt vermutet. Die beiden Arbeiter sollen demnach in dem Schacht auf dem Gelände des ehemaligen Hotels Böck erstickt sein. Die Männer waren gerade mit Kanalarbeiten beschäftigt. Zu dritt stiegen sie in den mit Regen, Grundwasser und Fäkalien gefüllten Schacht ab. Zwei der Arbeiter brachen bereits kurz nach dem Einsteigen zusammen. Der Dritte konnte sich noch retten und wurde später zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Prompt waren ein Großaufgebot von Polizei, Rettung und Feuerwehr vor Ort. Auch ein Notarzthubschrauber war vor Ort. Für die beiden Männer kam jede Hilfe zu spät. Die Ermittlungen im Fall laufen. Nun soll die Schuldfrage geklärt werden.

Brunn am gebirge

erstellt am 26. Juni 2020, 15:51

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.